Gemeindewappen Üchtelhausen

Gemeinde

Üchtelhausen

Aktuelles

40-jähriges Dienstjubiläum, Ausbildungsstart, Verabschiedung in den Ruhestand

10.09.2021

40-jähriges Dienstjubiläum, Ausbildungsstart, Verabschiedung in den Ruhestand

 

Zum 40-jährigen Dienstjubiläum konnte die Gemeinde Üchtelhausen Herrn Harald Mantel am 01. September 2021 gratulieren. Seine Laufbahn als Beamter im gehobenen Dienst begann er am 01.09.1981 mit einer Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt bei der Stadt Schweinfurt. Bis zu seinem Wechsel zum 01.10.2013 als Geschäftsleiter an die Gemeinde Üchtelhausen war Herr Mantel für die Stadt Schweinfurt tätig. 1. Bürgermeister Johannes Grebner würdigte besonders das Engagement seit diesem Zeitpunkt. Herr Mantel ist ein Beamter, der sich über das „normale“ Maß hinaus für die Gemeinde einsetzt. Er hat es von Anfang an verstanden die Vorgänge zu strukturieren. Dass für die Gemeinde Üchtelhausen heute sowohl ein Gemeindeentwicklungskonzept, als auch ein Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes für die tägliche Arbeit zugrunde liegt gehört ebenso zu seinen größten Errungenschaften, wie die Vorbereitungen die Grundversorgung sicherzustellen und altengerechten Wohnraum zu ermöglichen. Sowohl die Verwaltung, als auch jede Bürgerin und jeder Bürger können glücklich sein, dass Herr Mantel für unsere Gemeinde tätig ist.

In diesem Jahr begrüßt die Gemeinde Üchtelhausen zum Ausbildungsstart am 01.09.2021 einen neuen Auszubildenden. Herr Louis Rödamer aus Üchtelhausen wird zum Forstwirt ausgebildet.

Seit dem 01.06.2008 war Frau Frieda Schleyer bei der Gemeinde Üchtelhausen als Reinigungskraft beschäftigt. Ihre Arbeitsbereiche waren die Grundschule Üchtelhausen sowie die Kirchbergschule Üchtelhausen. Mit Frau Schleyer wird eine bei Kolleginnen und Kollegen sehr beliebte und allzeit geschätzte Mitarbeiterin, die Ihre Arbeit stets mit größter Sorgfalt erledigt hat, in den Ruhestand entlassen. Eine Reinigungskraft, der man sämtliche Tätigkeiten guten Gewissens anvertrauen konnte und die die Arbeit nicht nur ausführte, sondern selber auch sah. „Was gemacht werden muss, muss halt gemacht werden“ ist und war ihr Arbeitsmotto.

 

 

Zu den News