Gemeindewappen Üchtelhausen

Gemeinde

Üchtelhausen

Aktuelles

Aktiv Gesellschaft gestallten – kann jede/r, der will!

11.04.2019

 

Aktiv Gesellschaft gestallten – kann jede/r, der will!

 

Ehrenamtliche stellten Engagementfelder vor.

 

Wollten Sie schon immer mal wissen, was bei der Freiwilligen Feuerwehr abgeht, wenn es brennt? Oder was ein lila Elefant mit einem Ehrenamt zu tun hat? Am Donnerstag, 28. März, von 19 bis 21 Uhr haben sechs Ehrenamtliche aus dem Nähkästchen geplaudert. Fabian Saalmüller und Karoline Reichert haben zum Beispiel verraten, was sie als Vorstände für spannende Aufgaben haben. Die Interessierten erfuhren zudem, wie man Familienpatin werden kann, dass es beim Gemeinderat und in der Gremienarbeit im Jugendrotkreuz auf bayerischer Verbandsebene viele Mitbestimmungsrechte gibt und dass man dabei lerne, seine Meinung zu vertreten und ebenso, andere Ansichten stehen zu lassen. Einblicke gab zudem ein Mitglied der Festgemeinschaft Grafenrheinfeld. Hier bekommt jeder Helfer für seinen freiwilligen Einsatz die Stunden auf einem Konto gutgeschrieben, welches dann dem Verein (aus dem Gewinn des Festes) finanziell zugutekommt. So zahlt sich die Hilfe quasi doppelt aus. Zudem verrieten die Aktiven persönliche Highlihgts; Glanzlichter aus ihrem Ehrenamt, darunter wurden z.B. gemeinsam erreichte Ziele genannt oder die Freude darüber, ein „Dankeschön“ zu erhalten.

 

Knapp 20 Aktive und Interesierte näherten sich dem Thema „Ehrenamt“ im Alten Rathaus auf interaktive Weise via Interview, Videoclip, Engagement-Quiz, Fragebogen u.v.m.. Der Abend wurde auf Anregung von Grettstadts Bürgermeister Ewald Vögler im Rahmen des Weiterbildungsprogramms „Fit fürs Ehrenamt“ angeboten und von der Freiwilligenagentur GemeinSinn moderiert. Es wurden viele Impulse gesetzt und aus dem Infoabend werden auch neue Engagments entstehen. Gerne würden Bürgermeister Vögler und viele Engagierte in den Vereinen natürlich noch mehr Menschen für eine freiwillige Tätigkeit gewinnen.

 

Es lohnt sich laut Leiterin der FA, Katrin Schauer auf jeden Fall, denn: „Freiwillig engagiert zu sein, bedeutet mehr als nur twittern und sich Serien reinzuziehen. Man beteiligt sich aktiv am gesellschaftlichen Leben vor Ort.“ Wenn Sie gerne einen Überblick über Engagmentmöglichkeiten bekommen möchten, melden Sie sich bei der Freiwilligenagentur GemeinSinn für ein individuelles Beratungsgespräch an. Das aktuelle Weiterbildungsprogramm „Fit fürs Ehrenamt“ für Frühjahr und Sommer 2019 der Freiwilligenagentur GemeinSinn finden Sie unter www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de.

 

 

Zu den News