Gemeindewappen Üchtelhausen

Gemeinde

Üchtelhausen

Aktuelles

Inbetriebnahme eines Defibrillators in Madenhausen

28.05.2021

Inbetriebnahme eines Defibrillators in Madenhausen

Defibrillatoren gehören zu den Basismaßnahmen der Reanimation. Jede Minute des Herzstillstands zerstört ein Zehntel des Gehirns. Schnelle Hilfe ist also wichtig – gerade in ländlichen Regionen, die etwas abseits von Zentralen liegen. Eine wichtige Rolle spielen dabei Defibrillatoren als Lebensretter. Die Freiwillige Feuerwehr Madenhausen hat nun mithilfe des Regionalbudgets Schweinfurter OberLand für den Ort Madenhausen einen Defibrillator angeschafft und hierfür auch die Patenschaft übernommen. Der Defibrillator ist am Feuerwehrhaus in Madenhausen, Gustav-Adolf-Str.2a, befestigt und wird durch die vorhandene Überdachung, vor Wind und Wetter geschützt.

Die Nettokosten für den Defibrillator werden mit bis zu 80 % vom Amt für ländliche Entwicklung Unterfranken durch das sogenannte Regionalbudget der Allianz Schweinfurter OberLand gefördert. Die restlichen 20 % in Höhe von 830 Euro trägt die Freiwillige Feuerwehr Madenhausen als Projektträger der Defibrillatoren selbst. Eine Schulung mit einer Unterweisungseinheit zur Inbetriebnahme wurde kürzlich für 11 Teilnehmer, sowohl Mitglieder des Vereins, als auch interessierte Bürgerinnen und Bürger, durchgeführt. Der Defibrillator wurde bei der Firma MedX5 bestellt.

Die Allianz Schweinfurter OberLand hat sich auch im Jahr 2021 erneut erfolgreich um ein Regionalbudget beworben, welches vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken mit 90.000 € pro Jahr gefördert wird. Die Allianz und damit die sechs Mitgliedsgemeinden Markt Stadtlauringen, Üchtelhausen, Schonungen, Markt Maßbach, Rannungen und Thundorf beteiligen sich insgesamt mit 10.000 € pro Jahr. Damit können dieses Jahr insgesamt 33 Kleinprojekte in den 6 Mitgliedsgemeinden gefördert werden.

 

 

 

 

Zu den News