Gemeindewappen Üchtelhausen

Gemeinde

Üchtelhausen

Aktuelles

Lebenshilfe Schweinfurt gestaltet die Weihnachtskarten des Landrats

10.01.2020

 

Lebenshilfe Schweinfurt gestaltet die Weihnachtskarten des Landrats

Landrat Töpper setzt Tradition seiner individuellen Weihnachtspost fort

 

 

Landkreis Schweinfurt. Es ist inzwischen eine lieb gewonnene Tradition, dass Landrat Florian Töpper zu Weihnachten individuell gestaltete Karten versendet. Während er dafür in den vergangenen zwei Jahren von den zahlreichen Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Realschulen im Landkreis unterstützt wurde, vertraute der Landrat, wie bereits 2016, dieses Jahr erneut auf die Kreativität der Lebenshilfe Schweinfurt.

 

Dort fertigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganzjährigen Karten für verschiedenste Anlässe an. Jede Karte wird von Hand gemacht und ist somit ein echtes Unikat. Auch das Motiv der Landrats-Weihnachtskarte ist etwas Besonderes. „Weihnachtliche Winternacht“ haben sie die Gestaltung genannt. Es ist eine Sonderedition, eigens für das Landratsamt. Dementsprechend stolz waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann auch als sie dem Landrat die 420 gebastelten Karten in ihrer Werkstatt in Sennfeld übergaben.

 

„Die positive Resonanz der vergangenen Jahre zeigt, dass die Empfänger unserer Weihnachtspost die liebevolle Handarbeit, die in jeder Karte steckt, durchaus bewusst wahrnehmen und schätzen“, sagte der Landrat, der bei seinem Besuch auch selbst zu Pappe und Kleber griff. „Ich danke denjenigen, die gebastelt haben, ebenso wie den Betreuerinnen, die diese Aktion mit unterstützt haben.“

 

In den insgesamt sechs Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt wird Menschen mit körperlicher, geistiger, psychischer und mehrfacher Behinderung ermöglicht, ihren Platz im Arbeitsleben zu finden. Über 1600 Mitarbeiter mit Handicap sind so entsprechend ihrer Fähigkeiten in die Arbeitswelt integriert. „Arbeit zu haben, bedeutet viel mehr, als finanziell abgesichert zu sein. Es bewirkt das Gefühl, gebraucht zu werden und etwas Sinnvolles zu leisten. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie gut dies offensichtlich bei der Lebenshilfe gelingt“, sagt Töpper.

 

Zu den News