TPL_FLEISCHWAREN_SKIP_TO_CONTENT

GEMEINDE ÜCHTELHAUSEN

Windenergienutzung 2021

Liebe Mitbürgerinnen liebe Mitbürger,

ein Ziel meines Wahlprogrammes seinerzeit war, die Gemeinde hinsichtlich Ökologie, Klima- und Umweltschutz zu optimieren. Hierbei ist es uns bereits gelungen, einiges umzusetzen. So ist auf dem Bauhofdach eine Photovoltaikanlage installiert worden. Beim Pumpwerk in Hesselbach ist die Installation einer ebensolchen beauftragt. Auf dem Brönnhof wurde eine mehrere Hektar große Anlage, in den bereits eingezäunten Bereichen, gemeinsam mit dem Eigentümer, der BIMA, ausgeschrieben. Der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan soll in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen gefasst werden. Das Gebiet Brönnhof, auf dem wir zunächst Windenergieanlagen gesehen hatten, kommt als ehemals militärisch genutztes Gelände und Landschaftsschutzgebiet, das auch Naturschutzgebiet werden soll, jedoch nicht für den Bau von Windenergieanlagen in Frage. Für das Thema Windenergie haben wir die Windkümmerer in Boot geholt!

Deutschland hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu sein. Dafür ist eine Energiewende unabdingbar. Diese kann nur funktionieren, wenn zukünftig die Energie in einem Mix aus Sonnen-, Wasser- und Windenergie erzeugt wird. Die Natur stellt uns hierzu geradezu unbegrenzte Mittel zu Verfügung. Daher sollten wir grundsätzlich bereit sein, die Möglichkeiten auf unserem Gemeindegebiet zu nutzen. Nicht nur ökologisch, sondern auch wirtschaftlich könnten sich einige Vorteile bieten. Dies gilt besonders für die Windenergienutzung.

Mir ist bewusst, dass dieses Thema in der Vergangenheit bereits einiges an Konfliktpotential in unserer Gemeinschaft erzeugt hat. Die damaligen Argumente und Bedenken dürfen auch mit Nichten unbeachtet bleiben. Dennoch hat sich in den letzten Jahren vieles verändert. Ich denke, gerade in unserer Region sind die Folgen des Klimawandels stark spürbar. Windenergienutzung ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Die Technik der Anlagen wurde optimiert, Vorrichtungen zum Artenschutz und Schutz der betroffenen Bevölkerung sind heute integraler Bestandteil jedes Windparks, egal welcher Größe.  Das ändert aber nichts daran, dass am Ende die Menschen vor Ort mit den Windenergieanlagen in ihrer Heimat zurechtkommen und leben müssen.

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat im Rahmen des Projekts AUFWIND das Förderprogramm Windkümmerer aufgelegt dessen Kosten vollständig übernommen werden. Die Windkümmerer unterstützen Kommunen dabei mögliche Konflikte rund um den Windenergieausbau anzugehen. Ausgangspunkte ist der Regionalplan mit den dort bestimmten Vorbehalts- und Vorranggebiete für Windenergie. Zusätzlich sind weitere Rahmenbedingungen und gesetzliche Vorschriften zu berücksichtigen. Zentral ist bei den Windkümmerern, dass die Bevölkerung in einen Dialog eingebunden wird an dessen Ende ein Ergebnis stehen wird, ob, wie, wann und unter welchen Umständen Windenergieanlagen realisierbar sind - oder vielleicht auch nicht. Es könnte sein, dass auch ein erneuter Bürgerentscheid stattfindet, der die jetzige Stimmungslage abbildet.

Mir ist wichtig, dass wir beim Thema Windenergie im Dialog sind und dass die Gemeinde nur voranschreitet, wenn eine breite Zustimmung der Bevölkerung vorhanden ist.

Ich bitte Sie daher, die auf den weiteren Seiten dargestellten Informationen der Windkümmerer Unterfranken aufmerksam zu lesen und sich mit dem Rückmeldebogen an der Diskussion zu beteiligen. Nur so kann am Ende ein repräsentatives Ergebnis stehen. In Anbetracht der notwendigen Energiewende und unserer Zukunft, ist der offene Informationsprozess ein wichtiger Beitrag hier bei uns in der Gemeinde Üchtelhausen. Machen Sie mit!

Ich möchte besonders die eher zurückhaltenden oder vielleicht auch unentschlossenen Bürgerinnen und Bürger motivieren, eine Rückmeldung zu geben. Am Ende sollen sich alle Positionen im Prozess wiederfinden!

Ihr Bürgermeister Johannes Grebner

 

Downloads auf dieser Seite:

Rückmeldebogen Windenergie (ausfüllbareres PDF)

Wir benutzen Cookies
Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseite zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.